5 Jahre Arbeitskreis Stadtentwicklung und Verkehr Pankow: Eine SPD-Erfolgsbilanz!

Veröffentlicht am 21.12.2012 in Allgemein

Viel zusammen erreicht für die Menschen im Bezirk - das ist die Bilanz des SPD-Arbeitskreises Stadtentwicklung und Verkehr Pankow (ASV).

„Wir waren von Beginn an ein motiviertes Team aus allen Ortsteilen. Dadurch haben wir stets das notwendige Wissen gehabt, um gute Lösungen für die Probleme der Bürgerinnen und Bürgern zu finden“, sagt Roland Schröder, der Vorsitzende des Arbeitskreises.

Zum Jahreswechsel ist es deswegen der richtige Zeitpunkt, um auf das fünfjährige Wirken des ASV Pankow zurückzuschauen und eine Bilanz zu ziehen. Und diese kann sich durchaus sehen lassen: Aus den Beratungen und Terminen sind über 110 eingereichte Kleine Anfragen an das Bezirksamt Pankow entstanden, dazu noch 80 Anträge und Beschlüsse der Bezirksverordnetenversammlung sowie Anträge an die Kreisdelegiertenversammlung und den Landesparteitag.

Die Kleinen Anfragen und Anträge mit konkretem Ortsbezug können Sie sich auf unserer Erfolgskarte ansehen. Eine Gesamtübersicht über die Kleinen Anfragen finden Sie hier, über die Anträge hier.


Erfolge des AK Stadtentwicklung und Verkehr auf einer größeren Karte anzeigen

 

Der Arbeitskreis wurde Im Sommer 2007 aus der SPD-Fraktion im Bezirksparlament heraus gegründet und Roland Schröder zum Vorsitzenden gewählt. In jährlich ca. zehn Sitzungen wurden die verschiedensten Themen aus allen Ortsteilen des Bezirks beraten und zahlreiche Vor-Ort-Termine durchgeführt. Auf Grund des großen Interesses aus der ganzen SPD Pankow und immer mehr aktiven Mitstreiterinnen und Mitstreitern wurde der Arbeitskreis 2008 zu einem Arbeitskreis der SPD weiterentwickelt. Seit 2010 steht Dr. Andreas Bossmann als Stellvertretender Vorsitzender Roland zur Seite.

Ein Schwerpunkt in den fünf Jahren war dabei die soziale Gerechtigkeit: Viele Mieterinnen und Mieter konnten von Mieterhöhungen und Verdrängung durch die Arbeit des ASV bewahrt werden. Dabei war es das Ziel, die wichtige soziale Mischung der Quartiere mit den Mitteln des Bezirks zu erhalten.

Der Vorsitzende äußert sich zufrieden über die geleistete Arbeit des ASV Pankow: „Eine solche Bilanz kann man nur mit vielen aktiven Mitgliedern vorlegen, die ihre fachlichen Kenntnisse und ihre Verankerung vor Ort einbringen. Ich bin sehr stolz auf das Gemeinsam erreichte.“

Eines blieb bei all der Arbeit aber auch nicht auf der Strecke: „Zusammen im Team hatten wir viel Spaß und gemeinsam Erfolge. Es zeigt sich, dass wir für die Menschen im Bezirk viel erreicht haben.“

 

Homepage Arbeitskreis Stadtentwicklung und Verkehr (ASV)