Kegeln mit…Niels Annen

Veröffentlicht am 08.10.2015 in Vereinsleben

Ein weiterer Entscheidungsträger unserer Partei traf sich mit uns am 21. September an altbekannter Stelle zum Kegeln. Diesmal gab sich Niels Annen, verstärkt durch seine Praktikant*innen Sebastian und Sahar, die Ehre.

Niels ist außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion und kam direkt von einer Diskussionsveranstaltung zum Thema Flüchtlinge herbeigeeilt. Seine dortigen Diskussionspartner vertraten offenbar teilweise Positionen, die für einen Sozialdemokraten nicht einfach zu ertragen gewesen waren, wie Niels kopfschüttelnd berichtete.

Den Kopf wieder frei bekamen alle beim Kegeln, nachdem Günther in altbewährter Manier alle im Gebrauch der historischen Bahn unterwiesen hatte. Nach zwei Runden stand mit Niels Team der Sieger fest – allerdings diesmal fast mit einem Fotofinish von 355 zu 348 Holz gegen Team Katharina. Sie vertrat als stellvertretende Vorsitzende die Abteilung an Stelle von Matthias.

Sahar blieb das Schicksal der Rattenkönigin (6 Ratten) erspart – ein früher Flug zurück in ihre Heimat Ägypten überlies die obligatorische Schnapsrunde diesmal bei Anton und Thoralf. Thoralf vertrat quasi die Jusos – sein Interesse am prominenten Gast sicher auch dadurch begründet, dass dieser jahrelang Bundesvorsitzender der Jusos war.
Beide hatten vier Ratten und konnten sich die Runde mit Sebastian teilen, der als Erster seit Beginn des Formates „Kegeln mit…“ alle Neune schaffte.

Er war mit insgesamt 105 Holz auch bester Einzelspieler. Beste Einzelspielerin wurde Katharina mit 91 Holz.

Während des Kegelns konnten Lisa und Niels Erfahrungen an ihren gemeinsamen Studienort in den USA austauschen. Hendrik stellte fest, dass er und Niels in den letzten 20 Jahren an sich nur auf einer einzigen anderen Bahn kegeln waren – beide ausgerechnet in Hitzacker im fernen Wendland. The world is an orange!

Um Weltpolitik ging es dann nach der Kegelrunde. Nachdem uns beim letzten Mal Gernot Erler den Ukrainekonflikt detailliert auseinandersetzte, ging es diesmal um Syrien.

Niels erläuterte, dass in Syrien mitnichten der IS Hauptverursacher der inzwischen fast 250.000 Toten ist, sondern das Assad-Regime. Und dass es mitnichten der IS ist, den die Truppen Assads hauptsächlich bei ihren brutalen Fassbombenangriffen ins Visier nehmen, sondern vornehmlich Wohngebiete in den von gemäßigten, oft demokratisch orientierten, Rebellen gehaltenen Gebieten.

Von daher sei Assad weniger Teil der Lösung, als vielmehr der überwiegende Teil des Problems. Da aber Russland und Iran Assad unterstützen, dürfte es nur durch Gespräche auch mit ihm möglich sein, eine Friedenslösung für Syrien zu erreichen.
Teil der syrischen Zukunft dürfe Assad im Rahmen einer solchen zu findenden Lösung aber nicht mehr sein.

Aufgrund der vertrackten Lage mit zahlreichen verschiedenen Kriegsparteien mit ebenso zahlreichen, verschiedenen Interessen eine extrem schwierige Lage in der die Außenpolitiker hier stecken – nicht zu reden von der syrischen Bevölkerung, die seit 5 Jahren Opfer dieses grausamen Konfliktes ist. Obwohl das behandelte Thema überaus ernst war und keinen fröhlich stimmen konnte, war es wieder ein gelungener Abend.

Die bewährte Mischung aus ungezwungener, gemeinsamer Aktivität und hochinteressantem bundespolitischen Input wirkte auch diesmal und dank der Spenden aller Anwesenden gab es auch wieder einen positiven Deckungsbeitrag für die Abteilungskasse!

Wir danken Niels, Sebastian und Sahar herzlich für ihr Kommen und ihre Zeit!

Im November erwarten wir an gleicher Stätte unsere Generalsekretärin Yasmin Fahimi.

 

 

Homepage SPD Falkplatz-Arnimplatz

Facebook-Seite von Roland

Roland Schröder | 

Erfolgskarte


Erfolge des AK Stadtentwicklung und Verkehr auf einer größeren Karte anzeigen

Aktuelle Termine

Alle Termine