Neues Schmuckstück im Kiez: „Haus der Fußballkulturen“

Veröffentlicht am 05.03.2012 in Sport

Ab Sommer mit richtigem Graffiti: das Fanhaus im Jahn-Sportpark

Die Kieze um Arnim- und Falkplatz sind um eine Attraktion reicher: am 24.02. wurde das „Haus der Fankulturen“ im Jahn-Sportpark eingeweiht. Dort findet das Fan-Projekt der Berliner Sportjugend seine neue Heimat, um seine erfolgreiche sportorientierte Jugendsozialarbeit fortzusetzen.

Das Fan-Projekt der Sportjugend Berlin arbeitet mit Fußballfans von 15 bis 27 der Berliner Vereine und bringt dadurch verschiedene Fankulturen zusammen. Im Haus der Fussballkulturen stehen dafür auf circa 300 m2 eine umfangreiche Mediathek zur Verfügung, ein Veranstaltungsraum sowie Seminar- und Beratungsräume. Dort arbeiten Sozialpädagogen mit jungen Fans zusammen, es geht um Fanaktivitäten, aber auch Problemfelder wie Gewaltbereitschaft.

Der Pavillon in Holzbauweise kostete etwa eine halbe Million Euro, wurde durch den Senat (Bildung, Wissenschaft und Forschung), sowie Sponsoren und Spenden finanziert und nach etwa 8 Monaten Bauzeit fertiggestellt. Die Fans haben beim Bau selbst mitangepackt und im Sommer soll ein farbiges Graffiti die bisher weiße Außenfläche verschönern.

Ein Neubau war notwendig, nachdem durch einen Brand 2007 die bis dahin genutzten Räume zerstört wurden. Seitdem ist das Fanprojekt dezentral in Hohenschönhausen untergebracht und die Betreuer suchten die Fans auf. Mit den neuen Räumlichkeiten kann die Vereinsarbeit wieder in eigenen Räumlichkeiten aufgenommen werden.

Mehr zum Fanprojekt unter: http://www.fanprojekt-berlin.de/index.php

 

Homepage SPD Falkplatz-Arnimplatz

Facebook-Seite von Roland

Roland Schröder | 

Erfolgskarte


Erfolge des AK Stadtentwicklung und Verkehr auf einer größeren Karte anzeigen

Aktuelle Termine

Alle Termine