15.04.2020 in Gesundheit von SPD-Abteilung 12 | Helmholtzplatz

Wo kann ich mich informieren? Verlässliche Informationen zur Corona-Pandemie

 

Hier finden Sie zuverlässige Quellen, die gesicherte Informationen bieten:

Regionale Nachrichten zur Situation in Berlin: Eine Zusammenstellung der Berichterstattung des RBB finden Sie hier.

Überregionale und internationale Informationen bietet der Liveblog der Tagesschau zur Coronavirus-Pandemie. Der Blog startet täglich neu und ist auf der Startseite der Tagesschau verlinkt.

Wissenschaftlich Interessierte finden beim Robert Koch-Institut verifizierte Zahlen, Daten und Fakten zur Corona-Pandemie in Deutschland.

Unser Abteilungsmitglied Dr. Emanuel Wyler arbeitet am Max-Delbrück-Centrum und forscht dort zur molekularbiologischen Charakterisierung von mit Coronaviren infizierten Zellen. Auf seinem Blog bietet er interessante Hintergrundinformationen und Einschätzungen zu wissenschaftlichen Erkenntnissen und die Rolle der Wissenschaft in der Gesellschaft aus Sicht eines Forschers an.

15.04.2020 in Gesundheit von SPD-Abteilung 12 | Helmholtzplatz

Wie ist die Situation in Berlin? Informationen der Senatskanzlei

 

Alle Informationen zum Vorgehen und den Maßnahmen der Berliner Landesregierung, AnsprechpartnerInnen und weitere Informationen sind gesammelt auf einer Corona-Sonder-Webseite veröffentlicht.

Ein mehrsprachiges FAQ beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Virus. Die Informationen sind dort ebenfalls in Deutscher Gebärdensprache hinterlegt.

Im folgenden finden Sie die wichtigsten Änderungen aus den Verordnungen chronologisch nach Datum aufgelistet. Sofern kein Update vermerkt ist, gelten die Regelungen weiterhin.

Update 21.04.2020: Beschlossene Lockerungen / Maßnahmen (Auszug aus der Verordnung)

Die Lockerungen/neuen Maßnahmen umfassen unter anderem:

  • Verpflichtendes Tragen einer textilen Mund-Nasen-Bedeckung ("Mundschutzpflicht", dies schließt die sog. "Community-Masks" bzw. einen über Mund und Nase gelegten Schal/Tuch mit ein) im Öffentlichen Nahverkehr ab dem 27.04, das Tragen in Geschäften wird dringend empfohlen. Update 28.04: Das Tragen der Bedeckung ist ab dem 29.04 auch in Geschäften Pflicht.
  • Ortsfeste Versammlungen (unter Einhaltung von Abstandsgebot und Hygieneregeln) unter freiem Himmel für bis zu 20 Personen, bei religiösen Veranstaltungen für bis zu 50 Personen sind ab dem 04.05 erlaubt. Davor nur mit Genehmigung. (Update 29.05: Die Personenanzahl wurde angepasst, s.u.)
  • Öffnung von Museen, Gedenkstätten, Bildungseinrichtungen und Bibliotheken (Leihbetrieb) ab dem 04.05 unter Einhaltung der Hygieneregeln. Update 28.04: Die öffentlichen Bibliotheken öffnen am 11.05 für den Leihbetrieb.
  • Die zoologischen Gärten sowie der botanische Garten dürfen ab dem 27.04 ihre Außenbereiche unter Einhaltung der Hygieneregeln für den Publikumsverkehr öffnen.
  • Der Einzelhandel darf mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder öffnen.

15.04.2020 in Gesundheit von SPD-Abteilung 12 | Helmholtzplatz

Wo erhalte ich Hilfe? Informationen zur Nachbarschaftshilfe

 

Hier finden Sie Hilfe in Berlin z.B. beim Einkaufen, wenn Sie einer Risikogruppe angehören oder selbst Hilfe anbieten wollen: 0800 866 5544 – diese Hotline wird von der Plattform nebenan.de angeboten und von der Stadt Berlin unterstützt. Alternativ können Sie hier ihr Hilfegesuch online eingeben.

Seit dem 10.04 ist die zentrale berlinweite Engagement-Nummer geschaltet. Sie ist erreichbar unter: 030 577 00 22 00

Die FreiwilligenAgentur Pankow bietet auf einer Sonderwebseite Angebote sowohl für Hilfebedürftige als auch diejenigen, die unterstützen möchten.

In ganz Berlin gibt es mittlerweile sogenannte „Gabenzäune“ – hier können Sie Lebensmittel, Hygieneartikel und weitere Sachspenden für Obdachlose und weitere Bedürftige aufhängen. In Pankow gibt es Gabenzäune z.B. am Antonplatz oder am S-Bahnhof Berlin-Buch. Eine Übersicht mit allen Orten gibt es hier.

15.04.2020 in Gesundheit von SPD-Abteilung 12 | Helmholtzplatz

Unterstützung und Hilfspakete in Berlin

 

Einen Überblick über die Maßnahmen Berlins zur Eindämmung des Coronavirus finden Sie auf der Sonderwebseite der Stadt Berlin. Hier finden Sie Informationen und Verlinkungen zu allen betroffenen Bereichen, z.B. auch Schulen, Kulturbetriebe, Gaststätten, Einzelhandel, Wohngeld, Hochschulen etc.

15.04.2020 in Gesundheit von SPD-Abteilung 12 | Helmholtzplatz

Wo erhalte ich psychologische und seelsorgerische Hilfe? Die Krisentelefone

 

Die Krise und ihre Auswirkungen belasten uns alle. Für manche ist es bedingt durch persönliche (Lebens-)Umstände und besondere Herausforderungen noch etwas schwerer und herausfordernder. Hilfe und Ansprechpartner sowie Beratung bieten folgende meist kostenfreie Rufnummern:

  • „Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche: 116 111
  • Elterntelefon: 0800 111 0550
  • Pflegetelefon: 030 2017 9131 (zum üblichen Telefontarif)
  • Hilfetelefon „Schwangere in Not“: 0800 404 0020
  • Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 0800 011 6016
  • Depression-Hotline: 0800 33 44 533

Krisendienst/Christliche Seelsorge: Die evangelische und die katholische Kirche bieten gemeinsam eine Corona-Seelsorge an. Diese ist rund um die Uhr erreichbar unter: 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) hat eine anonyme und kostenlose Corona-Hotline geschaltet. Die Hotline mit der Nummer 0800 777 22 44 ist täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr geschaltet.

Facebook-Seite von Roland

Roland Schröder | 

Erfolgskarte


Erfolge des AK Stadtentwicklung und Verkehr auf einer größeren Karte anzeigen