15.07.2013 in Infrastruktur von SPD Falkplatz-Arnimplatz

1.365 m² für die Kinder

 

Einen Schritt weiter ist der Spielplatz, der an der Ecke Norwegerstr. 1/Behmstraße entstehen soll. Geplant ist er schon länger: im Bebauungsplan IV-38 von 1997. Jetzt steht er in der Investitionsanmeldung des Bezirks. Der nächste Schritt ist der schwierigste und muss mit politischem Druck durchgesetzt werden: die Untersetzung mit Finanzmitteln. Benötigt werden 2013 dreihunderttausend Euro und weitere 560.000 Euro in den drei Folgejahren. Durch die leichte Hanglage des Grundstücks entstehen vergleichsweise hohe Kosten. Bildlich gesprochen: der Bezirk hat jetzt erst einmal gesagt, dass er das Geld für den Spielplatz will. Jetzt geht es darum, dass er das Geld bekommt und für diesen Zweck einsetzt.